Bereinigung von Fremdenergien

Mitunter stellt sich die Frage, was Fremdenergien überhaupt sind und warum der Mensch diese anhaften lässt.

Als Fremdenergien bezeichnet die geistige Welt niedrigfrequente Energien, die im irdischen Bereiche wirksam sind. Durch das Leben hier auf Erden in der Dualität, zwischen den Gegensätzen, setzen sich durch die Gedankenkraft jedes einzelnen Individuums sehr starke Energie frei.

Diese sind sowohl erschaffend als auch zerstörend.

Natürlich sind die selbsterschaffenden lichtvollen Kräfte immer stärker, als die dunklen zerstörerischen Kräfte.

Neben diesen beiden Kräften die aktiv sind, herrscht der freie Wille, der diese Spaltung des Lichtes überhaupt möglich macht.

Machtvolle Gedanken setzen materielle Konstrukte frei, die sich im mentalen Ausdruck erkennbar machen können. Der bedrohliche Effekt solcher Gedankenkonstrukte manifestiert sich im irdischen Bewusstseinsfeld.

Belebt der Mensch in sich selbst seine dunklen Bedürfnisse, die in jedem Menschen natürlicherweise, durch den Eintritt in das Erdendasein angelegt sind, so öffnet er ein Tor seines Energiefeldes, seiner Aura, sodass empathische Resonanzschwingung andocken kann.

Da dies vorwiegend ein unbewusster Akt ist, können wir uns auch meist nicht dagegen schützen und es kann zu Energieverlusten, zu Erschöpfungszuständen, depressiven Verstimmungen usw. kommen.

Durch die mentale Klärung, die durch dein höheres Selbst durchgeführt wird, befreist du dich selbst von diesen Fremdenergien.

Wie auch in allen anderen Heilpraktiken bin ich auch hier lediglich Kanal, also Mittler zur Erweckung deiner Selbstheilungskräfte.