Channeling vom 11.01.2021: „Die größte Lüge der Menschheit“

 

Channeling vom 11.01.2021:

„Die größte Lüge der Menschheit“

gechannelt von Sabine Zmug

„Menschentöchter, Menschensöhne.

Themenbereiche die euch heute aus der Quelle angeboten werden, beziehen sich auf die äußeren Bestimmungsbeseelungen, die auf der Erde herrschen, die das zum Ausdruck bringen, was belastend auf euch einwirkt.

Aus geistiger Betrachtungsweise beginnt der Prozess des „Sich-Herauslösens“ aus der Kraft Ahrimans, immer zuerst im astralen Bereich eurer Seelenbestimmung, aus dem heraus sich dann besalbende Kräfte in die irdische Erlebniswelt ausdehnen.

Astralbeseelungen heben nun das hervor, womit der Mensch noch zu kämpfen hat.

Bestimmte Angebote Ahrimans werden von so vielen Mensch noch angenommen, da sich ihre Seelen, also derjenige Bereich der Seele, der noch bestrafend in der Konstellation der falschen Betrachtung miteingebunden ist, bedingungslos dem hingeben, was der größten Lüge der Menschheit entspricht, nämlich dem Glauben, dass der Mensch sich aus sich selbst heraus niemals befreien könnte.

Auf dieser Lüge baut sich all das Geschehen, dass euch im Außen gespiegelt wird auf, sodass ihr genau dort abgeholt werdet, wo das Kollektiv der Menschheit momentan steht.

 

Der grobstoffliche Bereich der Erde bietet nur die Ausdrucksformen höherer Astralwelten an, in der sich jede qualitative, als auch quantitative Bedingung jeder einzelnen Seele Ausdruck verschafft.

Bedingungen der quantitativen Ausdruckform beherrschen derzeit noch das Weltengeschehen, demzufolge es zu diesen beschränkenden Maßnahmen im außen, in der irdischen Welt, kommen kann.

Bedrohliche Beseelungen beherrschen das Kollektiv, bestimmen den eingeschränkten Alltag, indem ihr euch befindet.

Bestimmte Angebote Ahrimans müssen also zuvor in der Seele, im Astralleib des Menschen, bereinigt werden, damit dies auch im außen sichtbar werden kann.

 

Beobachtungen, die kosmische Begleiter bezugnehmend auf eure seelische Entwicklung immer wieder machen, beziehen sich vor allem auf „Abhängigkeiten“ gegenüber anderen Menschen, gegenüber gewissen Vereinbarungen, gegenüber der Bestimmung, als Mensch auf Erden die bestrafenden, begleitenden Begriffe des „Mensch-Seins“ auf die übliche Weise annehmen zu müssen.

Der Durchschnittsmensch könnte sich also, in dieser Hinsicht, nicht alleine aus dieser Abhängigkeit heraus begeben, da er keine Möglichkeit dazu hätte.

Dies ist bestrafend in euren Seelen so verankert worden, damit ihr weiterhin dieser Lüge, dieser Täuschung nachgeht.

 

Was müsste also geschehen, um sich aus dieser Abhängigkeit herauszulösen?

Was könnte jeder einzelne Mensch tun, um das gesamte Kollektiv, auf astraler Ebene, aus der Kraft Ahrimans zu befreien?

Als der Mensch vor geraumer Zeit entschieden hat, den Begriff „des Materialismus“, als „die einzig wahre Qualität des Mensch-Seins“ anzunehmen, hat er sich Ahriman zugewandt, aus dem heraus sich diese bestrafende Abhängigkeit entwickelt hat.

Betrug, die gegenwärtige Ausdruckskraft, auf dieser Erde, beseelte sich genau in diesem Moment, als ihr der Täuschung, durch den Materialismus, verfallen seid.

 

Diese „Knechtschaft“ bringt euch genau dorthin, wo ihr euch selbst als Schöpferkraftseelenwesen aufgebt.

Der grobstoffliche Bereich bekennt sich zwar zur Materie,

doch sollte der Mensch die Materie beherrschen und nicht umgekehrt.

 

Bestimmt habt ihr euch von der Schönheit der Materie verführen und abhängig machen lassen, sodass ihr „das Ziel des Mensch-seins“ aus den Augen verloren habt.

Die Geburt der dunklen Absicht Ahrimans beseelte sich aus diesem Abhängigkeitsimpuls heraus, der für die Seele des Menschen, die bestrafende Bestimmungsauslebung „der Kraftlosigkeit“ bedeutete.

Als Mensch, der sich nur mehr auf die Materie bezieht, habt ihr die Absicht Gottes, euch als freien Menschen zu betrachten, aus den Augen verloren.

 

Bislang haben sich mehrere Seelen aus dieser Abhängigkeit herauslösen können, doch bezugnehmend auf die Besalbung des Kollektivs, sind es noch zu wenige, die der Materie den Rücken zuwenden.

 

Mein Angebot aus der Quelle, an euch bereite Seelen, beinhaltet die Loslösung vom Abhängigkeitsaspekt gegenüber Ahriman, auf seelischer, astraler Basis.

Bestimmte Lichtkraftseelen, die euch in diesem Prozess zur Hilfe kommen, bestimmen in diesem Klärungsritual, den astralen Bereich, in dem die Seele festhängt, zu klären, bzw. die Seele aus der Kraft Ahrimans herauszulösen.

Bitte innerlich um Führung, durch dein höheres göttlich geistiges ICH.

Damit du für die Ablösung genügend aufrichtiges Hingeben beseelen kannst, beziehe dich auf Gott, der dich bestimmt an das erinnert, was du wahrhaftig bist:

An dein göttliches Bestimmungswesen, als Mensch befreit leben zu dürfen.

Meine Absicht hat auch damit zu tun, dir ein Schutzschild aufzubauen, dass dich seelisch, als auch körperlich vor der Dunkelmacht beschützen kann.

Aus mir selbst heraus beziehst du die Schutzkraft, die dir helfen wird, deine Ausdruckskraft gegenüber anderen Menschen zu verstärken.

Bestimmt hältst du dich, mit dieser Schutzkraft, heilvoll von allem fern, was der ahrimanischen Natur entspricht.

Bestimmt kehrst du dem Materialismus den Rücken zu und beziehst dich auf deine göttliche Inspirationskraft.

 

Aus der Quelle heraus fließen diese klärenden Heilsätze zu dir, du lichtvolles, göttliches Wesen. Du kommst so Christus in dir näher.

Beziehe dich auf Gott, auf Christus in dir, und begegne deiner eigenen Lichtkraft.

Halte dich an diese Heilsätze.

Bestimme für dich, dass sie die absolute Klärung deiner Seele bewirken.

Beginne dich aus der Materie zurückzuziehen, indem du deine Augen schließt.

Befruchte dich innerlich mit diesen Heilsätzen:

„Mein höchstes göttlich geistiges ICH hebt nun den Zustand der Abhängigkeit in mir auf.

Ich bestimme nun, aus meiner Beziehungsabhängigkeit zur Materie, all das herauszulösen, was der bestrafenden Absicht Ahrimans entspricht, was mich an die Materie bindet.

Aus meinem Seelenraum heraus strömt all der Abhängigkeitsaspekt, der mich bestrafend bedrängt.

Aus meinem Astralleib lösen sich all die bestrafenden Emotionen, in denen ich schon so lange gefangen bin.

Mein höchstes göttlich-geistiges ICH klärt nun, mit Hilfe von Lichtkraftseelen, den Zustand der Abhängigkeit, der mich blind werden ließ, gegenüber meiner höheren Bestimmungskraft.

Auf allen Ebenen meines Seins darf sich mein Konflikt mit Gott, meine Beziehung zu Gott, klären.

Auf allen Ebenen meines Seins beginnt sich die Lichtkraft Gottes, als heilende beschützende Kraft auszuschütten.

Auf allen Ebenen meines Seins bekehrt sich die Absicht Ahrimans, mich in der Materie festzuhalten.

Meine göttliche Lichtkraft durchflutet mein gesamtes Sein, sodass ich das Leben hier auf Erden, aus dieser Lichtkraft heraus neu beseelen kann.

Bezugnehmend auf mein Seelenheil betone ich, dass mich niemand mehr jemals wieder in eine bestrafende Abhängigkeit führen darf.

Alles in mir ist bereit, mich mit der Beziehungsfähigkeit zu Gott, zu Christus in mir, zu beseelen.

Aus dieser Beziehung heraus bestehe ich darauf, mir absolut des Lebens, des Lebens in göttlicher Gnade bewusst zu sein.

Das Leben in göttlicher Gnade, aus dem heraus sich die konkrete Absicht Gottes „auf Freiheit“ erschafft.

Mein Recht auf Freiheit hat sich nun in meine Realität ausgeschüttet, sodass jegliche Abhängigkeit dunkler Kräfte von mir abfällt.

Mein höchstes göttlich-geistiges ICH formt in mir und um mich herum ein lichtvolles Schutzschild, dass mich vor jeglicher Dunkelkraft beschützt.

Aus mir selbst heraus beziehe ich diese Lichtkraft, die mich ständig daran erinnert, dass ich ein göttliches Schöpferwesen bin, dass keiner anderen Kraft dient, als der Lichtkraft Gottes.

Durch mich fließt nun ständig die stärkende, befreiende Lichtkraft Gottes, die sich auf alles ausbreitet, was dunkelbeseelt ist.

Heute klärt sich in mir alles, sodass diese Klärung auch auf das Kollektiv übergehen kann.

Alles in mir ist bereinigt, geklärt, lichtdurchflutet.

Bestimmt reiche ich Gott nun die Hand, der mich ich beschützt in die Freiheit führt.

Alle lichtvollen Seelen, die bereit sind, bilden eine Lichterkette und durchziehen den dunklen Bereich der Erde. So strömen sie Lichtkraft aus und beleuchten die Seelen, der noch schlafenden, abhängigen Menschen.

Mein Recht auf Freiheit ist unumstößlich.

Bestimmt nehme ich dieses Recht jetzt von Gott an.“

Bleibe in dieser Ausrichtung, liebes Menschenkind.

Halte deinen Geist rein. Beziehe dich immer nur mehr auf Gott, auf Christus in dir.

Besalbt bist du, bestrahlt bist du, beschützt bist du, Menschtochter, Menschensohn.

Aus der Quelle zu dir gebracht.

Heilvolles Sein für euch.“