Channeling vom 09.01.2021: „Hol dir die Gnade Gottes zurück“

 

Channeling vom 09.01.2020

„Hol dir die Gnade Gottes zurück“

Gechannelt von Sabine Zmug

„Menschentöchter, Menschensöhne.

Bestimmt bringe ich euch heute dem näher, was ihr für euch nicht annehmen könnt:

„Der Gnade Gottes“,

die euch helfen wird, euch hier auf Erden, als Mensch der göttlichen Ausdruckskraft, besser zurecht zu finden.

Beseelt seid ihr mit so vielen bedrängenden Kräften, aus denen heraus ihr euer „Persönlichkeits-Ich“ formt.

Durch besalbende Heilsätze bringe euch heute Gott näher, führe ich euch in die Gnade Gottes zurück.

Meine Beseelung in dir, liebes Menschenkind, beginnt nicht erst in deiner jetzigen Form als menschliches Wesen, sondern aus mir selbst heraus, aus Gott heraus.

Somit bist du der Kerngedanke, den ich ausgesandt habe, der dich zu dem göttlichen, heilvollen Bestimmungskraftseelenwesen macht, dass du allgegenwärtig bist.

Heute klammerst du dich an deine Persönlichkeit, die du als Mensch hier auf Erden verkörperst, als könntest du dir nicht vorstellen, dass du aus der Segnung Gottes heraus ausgeschüttet worden bist.

Bekennst du dich nicht, aus dir selbst heraus, zur Beziehungsfähigkeit zu Gott, zu Christus Jesus in dir, so bezeichnest du dich als schwachen Menschen, der bis zur Besinnungslosigkeit die Antwort im Außen sucht.

Du besinnst dich nicht auf das, was du in dir trägst, auf das, was der Kernpunkt deines Seelenwesens ist.

Dadurch beziehst du dich auf Oberflächlichkeiten, die dir nur das aus der irdischen Perspektivensicht vorspiegeln, was dir aus der Außenwelt angeboten wird.

Beziehungsfähigkeit zu Gott, zu Christus in dir, bedeutet:

Du gewährst der Kraft Gottes die Ausdrucksfähigkeit, die er dir als dein größtes Geschenk mitgegeben hat.

 

Bei dieser Ausdruckfähigkeit, die aus deinem tiefsten innersten Kern, deinem lebendigen Herzen, hervorgeht, handelt es sich um die Gnade Gottes, die dir zeigen möchte, wer du wirklich, in der Perspektivenwelt der Dreidimensionalität, bist.

Du hast Angst vor deiner eigenen Ausdruckskraft. Deshalb kannst du nicht in „die befreiende Beziehung zu Gott“ gehen.

Denn das würde bedeuten, du müsstest dich selbst begnadigen.

Deine Seele kämpft dafür begnadigt zu werden, doch dein Persönlichkeits-ICH trägt lieber die Last der Grobstofflichkeit, des Anspruchs auf Auslebung dunkler Emotionen, die aus dir das machen, wofür du dich hältst:

Einen schwachen Menschen, der sich in der grobstofflichen Welt verstrickt hat und glaubt, hier auf Erden gefangen zu sein.

 

Bedeutet es dir denn so viel, genau dieses abgetrennte, schmerzliche Empfinden, als verlorener Mensch ausleben zu müssen, anstatt dich in die Gnade Gottes zu begeben, die dich durch seine Güte an das erinnert, was du wahrhaftig bist?

Bekenne dich doch aufrichtig zu Gott, dem Schöpfer, aus dem du in aller Liebe und Güte hervorgegangen bist.

Bestimmte Absichten, die dir immer wieder das Gefühl geben, dass du hier auf Erden verloren sein könnest, strömen aus der bestrafenden Absicht Ahrimans heraus, der dich einzuhüllen versucht, wenn du dich aus der Gnade Gottes herausbegibst.

Bestimmte Absichten, dich durch dunkle Emotionen an Ahriman zu binden, holen dich aus deiner Lichtkraft heraus, betäuben dich, gefrieren deine Herzgefühle ein. Dadurch steckst du in depressiven Gefühlen fest.

Heute möchte ich dich bestimmt aus dieser Befangenheit herausführen, dich wieder an das erinnert, was du wahrhaftig bist, wofür du hierhergekommen bist.

Bestimmte ablösende Lichtkräfte, die ich ganz bewusst aus der Quelle zu dir strömen lasse, befreien dich absolut aus der bedrängenden Kraft Ahrimans, holen dich aus der Depression, aus der Hoffnungslosigkeit, aus der Starre heraus, sodass du dich innerlich mit all der Gnade Gottes, mit der absoluten Beziehungsfähigkeit zu Gott, zu Christus in dir, beseelen kannst.

All meine göttliche Intention ist es, dich als Menschen davon zu überzeugen, dass du aus dir selbst heraus, das Leben hier auf Erden, durch dein Persönlichkeit-Ich, zu einem großartigen, lichtvollen Erleben machen kannst.

Alles in dir schreit nach dieser Befreiung aus der Sklaverei der Dunkelmacht.

So beziehe ich mich auf deinen eigenen Hilfeschrei, den du an mich gerichtet hast und erlaube mir, dich aus deiner Not zu befreien.

Der Glaube daran, dass du dich aus der Macht Ahrimans befreien kannst, hilft dir, alles abzustreifen, was dich bedrückt, was dich deprimiert, was dich schwächt und dir deine Lichtkraft entzieht.

Beziehe dich nun auf Gott, damit du dich hingeben und für die Heilung öffnen kannst.

Nun folgt die Lichtbestrahlung aus der Quelle, die dich aus der Dunkelbeseelung heraushebt.

Halte deinen Geist rein, während dir diese Heilsätze die Begnadigung durch Gott, durch Christus, durch dich selbst, bringen.

„Heilvolles Sein kommt aus der Quelle zu mir.

Mein Persönlichkeits-ICH, dass ich hier auf Erden verkörpere, bezieht sich meist auf die Außenwelt, die mir glauben machen möchte, ich sei zu gering, ich sei zu schwach, ich hätte keine Macht hier auf Erden.

All das ist eine große Lüge, der ich zu viel Aufmerksamkeit geschenkt habe.

Heute bin ich bereit, mich auf die Seite Gottes, auf die Seite „des Christus“ in mir, auf die Seite der absoluten Wahrheit zu schlagen.

Meine Beziehung zu Gott hat sich zu etwas „Ablehnendem“ entwickelt.

Indem ich Gott in mir ablehne, beziehe ich mich, wenn auf unbewusst, auf Ahriman und bekräftige ihn dadurch, meine Lichtkraft für seine Zwecke zu gebrauchen.

Heute kläre ich vor Gott meine Beziehung zu ihm, zu Christus in mir.

So bestehe ich bestimmt darauf, dass Ahriman sich aus mir zurückziehen muss.

Durch die Gnade Gottes, die nun in mich selbst Einzug hält, besinne ich mich auf mein Kernseelenwesen, welches aus der Quelle Gottes hervorgegangen ist.

Ich beziehe mich nur mehr auf Gott, auf Christus in mir, die sich für meine Absicht, hier auf Erden ein selbsterfüllendes, befreites Leben führen zu dürfen, einsetzen.

Heute kläre ich meine Beziehung zu Gott, zu Christus in mir und kräftige mich an der Gnade Gottes, die mein inneres Leuchten verstärkt, die meine Herzgefühle zurückbringt, die mich innerlich wärmt, mir Zuversicht, Vertrauen, Mut, Hoffnung und Stärke gibt.

Alles in mir erleuchtet sich mit der Gnade Gottes.

 

Mein „So-Sein“, als Mensch der Bestimmungskraft, beseelt sich mit der Güte Gottes, bestärkt meinen Bestimmungsweg, bringt mich meiner Lichtkraft näher.

Mein „So-Sein“ erfüllt sich mit allem, was ich für ein befreites, zufriedenes, glückliches Leben brauche.“

Menschentöchter, Menschensöhne.

Heute geht ihr in Beziehung zu Gott, der euch die Befreiung bringt.

Habt Dank für euer Vertrauen in Gott.

Bestrahlt seid ihr, besalbt seid ihr.

Aus der Quelle zu euch gebracht.“