14. Channeling: Melchisedek – „Befreiung kommt aus dir selbst“

14. Channeling: Melchisedek – „Befreiung kommt aus dir selbst“

Gechannelt am 29.04.2020

von Channelmedium Sabine Zmug

 

Botschaft:

 

„Mein Name ist Melchisedek.

Meine Absicht heute ist es, der menschlichen Kollektivseele die Möglichkeit der geistigen Befreiung, durch Anbindung an den höchsten göttlichen Aspekt der Klarheit, der Wahrhaftigkeit und der absoluten Reinheit zukommen zu lassen.

Der Mensch, der sich in der Erdatmosphäre befindet, erlebt sich auch als ein Teil der größeren, kollektiven Gemeinschaft.

Dieses kollektive Bewusstseinsfeld bezieht mehrdimensional Anbindungskräfte aus der göttlichen Schöpferquelle, die aktiv den Menschheitsprozess auch themengetreu, aufgrund des vorgesehenen Plans, mit beeinflusst.

Diese aktive Schöpferkraft dient der Menschheit dazu, die innewohnende Integrität, gegenüber des Schöpfers, nicht zu verlieren.

Durch diese ständig kräftigenden Impulse aus der Schöpferquelle, erkennt der kollektive Geist der Menschheit, den Aufarbeitungsprozess, welcher gerade ansteht.

Themenbereiche, die jetzt gerade zu bearbeiten sind, reflektieren sich in dieser Corona-Krise.

Das tiefgründige kollektive Thema, welches dahintersteht, ist der Bezug der Menschen zur Natur.

Dieses Thema bezieht alle Unterthemen mit ein, die mit der Natur im unmittelbaren Zusammenhang stehen.

Dazu gehört vor allem der Umgang der Menschen miteinander, als auch der Umgang mit der Tierwelt, sowie auch mit der Pflanzen- und Agrarwelt.

Menschlich betrachtet ergibt sich das Bidlnis der Selbstzerstörung, welches durch das Kollektivfeld in den geistigen Raum gespiegelt wird.

Mehr als ihr denkt, bezieht sich das gesamte universelle Kraftfeld, anbeträchtlich des Selbstzerstörungsempfindens der Menschheit, in dieses materielle Thema mitein.

Die Macht der Zerstörung betrifft niemals nur einen Planeten allein, sondern immer den gesamten planetaren Bereich.

Menschen, die ihre eigene Rasse teilweise auslöschen, bzw. dezimieren wollen, belasten nicht nur das eigene ökologische System der Erde, sondern auch alle anderen Beziehungssysteme mit ähnlicher Bevölkerungsstruktur.

Deshalb ist das Thema Erde immer auch mit den allbeseelten kosmischen Gesetzmäßigkeiten verbunden, welches sich dann auch dementsprechend auswirkt.

Der Bezug zu anderen Zivilisationsplaneten ist also auch hier gegeben.

Mensch zu sein bedeutet also auch, eine Verantwortung zu anderen planetaren Bevölkerungssystemen aufrecht zu erhalten.

Mensch zu sein bedeutet, den Anspruch auf Auslebung der damit verbundenen Rechte und Pflichte, im allbewussten Sinne, auch aufrecht zu erhalten.

Der kosmische Geist, der den Stabilitätszustand im planetaren System aufrecht erhält, beseelt mehrdimensional auf der Erde, den Anspruch auf Absetzung dieser Selbstzerstörungsimpulse.

Mehrdimensional beeinflusst der Merkhaba-Körper von Mutter Erde, durch den Michaelischen Aspekt der Läuterung, den beseelten kollektiven Teil der Menschheit.

Bleibt die Menschheit nämlich in dieser Ausrichtung, so könnte sich diese Zerstörungsabsicht nicht nur auf den Erdplaneten, sondern auch auf den gesamten planetaren Raum, auf alle Dimensionsebenen im universellen Bereich auswirken.

Der Anspruch auf die Auslebung des „Mensch-Seins“, ist also sehrwohl an kosmische Verpflichtungen und den damit verbundenen Gesetzmäßigkeiten verbunden.

Daher entspricht es nicht nur der eigenen Verantwortlichkeit der Menschheit, sondern auch der universellen Verantwortung, dass zu beenden, was an zerstörerischen Ambitionen, in der Kollektivseele der Menschheit, vorhanden ist.

Das Kollektiv „Menschheit“ darf so nicht abtrünnig werden, gegenüber der allbeseelten Existenz-Kraft-Auslebung.

Daher bestimmt auch nicht nur ihr selbst, über euer Beseelungsschicksal, sondern auch Beseelungen des höchsten kosmischen Aspekts „der Bestimmung„.

Damit diese Macht, „die Macht der Zerstörung„, der Menscheit nicht zum Verhängnis wird, erlaubte sich der allbeseelte Geist, diese Manifestation „des bestrafenden Virus“, der durch die Menschheit so empfunden wird, durch Erweckung von krankhaften Zuständen, durch aktive Beeinflussung machtauslebender Sehnsüchte des Menschen, einzubringen.

Mehrdimensionale Beseelungen, der Auslebung dieser Viruserkrankung, sollte die Menschheit aus dem Zustand der Willkür heraus, in den Erwachungsprozess führen.

Der allbeseelte Geist des Kosmos bedeckt die Erde mit der allbeseelten Angst „der Auschlöschung“, sodass der Machtausdruck der Selbstzerstörung aufbrechen und seine schrecklichste, innewohnende Absicht herauseitern lassen kann.

Mit dieser Beseelung erkrankt zwar der Körper des Menschen, aber die Kollektivseele der Menschheit kann so in die Heilung geführt werden.

 

 

Mensch, der du hier auf diesem Planten lebst, „ERWACHE“, sodass du all das erinnern kannst, für was du Mensch geworden bist.

Deine Bestimmung ist es, deine Rechte auch einzufordern.

Das Recht auf „Mensch-Sein“, das Recht auf „Selbstbestimmung“, das Recht auf „Freiheit“.

Macht, das wurde schon oft angesprochen, bedeutet in die Eigenverantwortlichkeit zu gehen.

Diese Selbstbestimmung ersetzt zwar nicht das systemische Manifestationsprinzip, aber es sollte dir selbst die Möglichkeit geben, deine eigenen „Ansprüche“, dein „Seelenrecht“, dein inspiriertes „So-Sein“, als individuelles Seelenwesen auch ausleben zu können.

Du selbst musst erwachen, um dir dieses Recht zurückzuholen, denn dazu bist du genau jetzt hierher gekommen.

Der Auftrag darf sich nicht durch Ablenkung untergraben lassen.

Er muss ausgelebt werden, durch jeden Menschen, der sich mit der Absicht, das Kollektiv Menschheit aus der Beeinflussung destruktiver Kräfte herauszuführen, zur Inkarnation hier auf der Erde entschieden hat.

Damit bestimmst auch du selbst, als pflichtbewusste Seele, gegenüber allen universellen Lebewesen, deine Macht, als Miterzeuger der neuen Beseelungsenergie, anzunehmen.

Dein Anspruch auf Auslebung deiner Selbstbestimmungsrechte, deiner Freiheitsrechte, trägt dazu bei, dich aus der beeinflussten Fremdbestimmung herauszubewegen und somit auch die destruktive Beeinflussungskraft der Kollektivseele zu bereinigen.

Macht im göttlichen Sinne, bestimmt nicht über andere, sondern erlaubt jedem das zu erleben, was er braucht.

Diesen Bezug, zu „der wahren göttlichen Macht des Erlaubens“, kennt die Dunkelmacht nicht.

Sie bezwingt den göttlichen Aspekt der „Freiwilligkeit“, sie bezwingt das „Erschaffende“, bezwingt das „Lebensrecht“, deshalb erlaubt dieser dunklen Macht nicht mehr, euch selbst, als auch das kollektive Feld zu vergiften.

Du selbst bist derjenige, der Freiheit aus sich selbst heraus bewirken kann, indem du deine aktive Geisteskraft auf den Aspekt der Selbstbestimmung, auf den Aspekt der Freiheit, der Transparenz und der offenen Kommunikation, bestimmend ausrichtest.

Belebe in dir selbst diesen absolut göttlichen Anspruch.

Erlaube dir dich aufzumachen, um diese Freiheitsrechte auch kundzutun.

Damit befruchtest du das kollektive Feld und entziehst der destruktiven Kraft ihren Nährboden.

Dementsprechend erlaube dir das auch offen und öffentlich zu kommunizieren.

Dadurch stärkst du auch das Lichtfeld anderer Menschen, die den Erwachensprozess mitgestalten.

Erlaubt euch diese Aktivkraft, die euch durch den allbeseelten Geist zur Verfügung gestellt wurde, auch zu nutzen.

Erweist euch als mutig.

Zerstreut eure Ängste und kritisiert mit Herzensenergie.

Alles Lichtvolle von mir, Melchisedek, der sich für die Menschheit kraftvoll einsetzt.“

Herzliche Grüße auch von mir, Sabine Zmug