13. Channeling: Graf von Saint Germain – „Die Zeit erfährt eine Wandlung“

13. Channeling: Graf von Saint Germain – „Die Zeit erfährt eine Wandlung“

gechannelt am 23.04.2020

von Channelmedium Sabine Zmug

Botschaft:

 

Mein Name ist Graf von Saint Germain.

Der Beseelung zufolge erlebe ich meine Anbindungskraft aus der achten Beseelungsebene, in der sich auch arkturianische Kräfte und viele andere Lichtwesen aufhalten.

Diese Kraftebene erliegt keiner Zeiteneingliederung, sondern reflektiert diese Dimensionsebene den „Kerngedanken des ewigen JETZT“.

Diese Kernqualität „des ewigen JETZT“ entspringt aus der Erinnerungskraft der Bestimmung, alles im „JETZT“ erinnern zu können.

Diese Erinnerung enttarnt alles, was für euch eingeschlossen ist, dass ihr in diesem Moment, indem ihr euch jetzt befindet, nicht erkennen könnt.

Diesen Moment, den ihr in eurem Bewusstseinsfeld, in eurer Raum-Zeit-Ebene erfährt, enthält nur eine „Ahnung“ dessen, was geschieht, aber keine konkrete Darstellung der entsprechenden Aktionskraft, die aus dem Kernpunkt der Zeitlosigkeit reflektiert wird.

Dadurch entspricht eure menschliche Erinnerung auch nur einer vagen Vorahnung der Reflexionen aus höheren Dimensionsebenen, aber keiner tatsächlichen Erinnerungskraft zur Wahrheitserkenntnis, der abloluten Realität.

Diese „Verzerrung“ des Wahrheitsempfindens entspricht auch der Notsituation, in der sich die Menschheit momentan befindet.

Menschen erkennen die Zeitqualität nicht, die sich auftut. Sie erkennen nicht das Fördernde darin. Somit belassen sie es dabei, diese Notsituation als Einschnitt in das Recht auf Freiheit anzusehen. Die dahinterliegenden positiven Aspekte dieser Situation, können noch nicht reflektiert werden.

Also kommt auch leicht der Gedanke der Bestrafung auf. Bestrafung als etwas, das unweigerlich hereinbrechen musste, da der Mensch vom Wege abgkommen ist.

Diese Projektionen erreichen den Menschen, sind aber nur aus dem Gedanken der Trennung heraus entstanden und entbehren des höheren Blickwinkels der Betrachtungsweise.

So bestraft sich die Menschheit selbst durch diese dunkle Ahnung, die sie destabilisiert.

Damit der Mensch die Stabilität, das Vertrauen und die Anbindungskraft zu Gott und der damit verbundenen Integrität behalten kann, ist es notwendig, diese Erinnerungsfähigkeit des eigenen höheren Selbstes, als Beseelung, in euren verstandes-begrifflichen Geist wieder neu zu erwecken.

Not bezieht sich immer auf einen Zustand, in dem der Mensch nicht begreifen kann, was an höheren Kräften, im Hintergrund des Schauspiels des Lebens, wirkt.

Not entspricht auch des Überraschungseffektes, der sich im eigenen Verstand nicht dementsprechend darstellen kann.

Der Mensch kann in diesem Bedrängungszustand, in dem er sich befindet, die entsprechenden Zeitqualitäten nicht erkennen.

So beschäftigt sich der bestrebte Geist des Menschen fortwährend mit der Anpassung, mit der Aufklärung, mit der Suche nach Ankerpunkten der Wahrheit.

Diese „Not-Reaktion“, aus dem Versuch der Klärung heraus, entzieht dem Menschen seine Lebenskraft.

Sie behindert den Fluss des Lebens. Sie behindert die Kraft der Erschaffung aus sich selbst heraus.

Das ist es, was den Menschen schwächt, ihn ohnmächtig, ausgelaugt und misstrauisch erscheinen lässt.

Der Mensch, der sich in diesem Sog der Abwärtsspirale befindet, beseelt den Entsprechungseffekt des Misstrauens gegenüber der Schöpferkraft.

 

Diese Zeitqualität, in der ihr jetzt lebt, bietet so viele großartige Möglichkeiten zur Erschaffung von allbewussten Realitäten, die aus eurer eigenen Gedankenkraft heraus entstehen und in die irdisch-materielle Welt manifestiert werden können.

Dazu braucht es der Erinnerung an euren eigenen höchsten allbeseelten Geist, der diese aufbauende Manifestaionskraft in sich trägt.

Diese Manifestationskraft beinhaltet Erschaffenskräfte, die das Angebot aus der geistigen Ideenwelt, in den erdnahen Bereich projizieren kann.

Dazu gehört das Element der Kraftausdehnung, des eigenen höchsten allbeseelten Geistes, der sich anbietet, diese Erschaffenskraft, durch eure Mentalkraft, in das Feld der Erde zu bringen.

Der Hauptpunkt dieser Rückerinnerung, an eure göttliche Erschaffenskraft, beinhaltet das Verständnis dieser Zeitqualität gegenüber.

Da es auf unserer Beseelungsebene keine eingrenzenden Raum-Zeit-Faktoren gibt, manifestieren wir immer sofort dasjenige, was eines einzigen Gedankens entspringt.

So entstehen durch unsere Gedanken Sofortmanifestionen, die allen untergeordneten Dimensionsebenen dann zur Verfügung stehen.

Daher erlauben wir Erschaffungswesen, der achten Dimensionsebene es uns, durch unsere Gedankenkraft, Manifeste für die Heilung der Menschheit zu erschaffen.

Bei diesen Manifesten handelt es sich um Essenzkräfte, die angepasst an eure Bestimmungserlebnisse des Menschseins bestrahlt sind.

Bestimmt ist es euch, den Entwicklungsprozess zu einem überbewussten Menschen erkennbar zu machen.

So beseelt ihr auch diese aufwärtsstrebenden Empfindungen, euch all dessen zu entledigen, was euch an die Materie bindet.

All das sind Entwicklungsträger, die euch zur Verfügung gestellt werden, die euch dazu verhelfen, den Grad der Kooperation zu anderen bestimmten Seelenwesen des universellen Raumes, hin anzupassen.

Erdlinge erfahren diese Beseelungen in diesem Sinne:

„Sich von der Erinnerung des primitiv denkenden Ego-Menschen hin, zum kollektiv fördernden Menschen zu entwickeln.“

Diese Manifeste bestehen in unserer Bewusstseinsebene bereits.

Darin enthalten sind auch alle Vorstellungskräfte zur Transformation der dunklen Beeinflussungen, durch satanische Kräfte, die den Aufstieg der Menschheit verhindern wollen.

Diese erhabenen Angebote an die Menschheit existieren bereits auf dieser, unserer Beseelungsebene, die ich selbst, als auch Milliarden von Lichtwesen bewohnen.

Da ich mich schon immer für die Entwicklung der Menschheit eingesetzt habe, erlaube ich mir heute selbst, euch diese Blaupause, dieses Ideenkraftfeld, indem all diese Heilung für die Menschheit vorhanden ist, als aufbauende Kraft, zur Verfügung zu stellen.

Menschen, die bereits erwacht sind, erfahren gerade in diesem Stadium der Entwicklung, die hochpotenzierte Fähigkeit der Assoziationskraft mit höheren Dimensionsebenen.

Da es in euch selbst all diese höheren Dimensionsebenen, als Ursprungskraft der Allbeseelung gibt, kann auch jede Seele auf diese Ebenen zugreifen.

Daher erlaubt euch selbst, durch diese Erinnerungsanknüpfung, die Ebene der achten Bewusstseinskraft, in euch selbst, aufzurufen.

„Das Element der Erinnerung“ erlaubt sich nun von selbst, sich zu aktivieren, wenn ihr die entsprechende Bereitschaft, das Vertrauen, die notwendige Hingabe und Demut in euch zeigt.

Damit aktiviert ihr den Zugang zu diesen höherschwingenden Bewusstseinsfeldern.

Diese Erinnerung erlaubt euch diese lichtvollen Erstrahlungsideen der Heilung, in eure dreidimensionale Erschaffenswelt zu manifestieren.

Der Glaube an deine eigene Erschaffenskraft kann dir helfen, durch deinen göttlichen Kanal, all diese Erinnerungsprozesse, die zur Heilung der Menschheit bestimmt sind, in eure materielle Welt zu holen.

Damit diese Erstrahlungsessenzkraft auch dauerhaft, als Aktivkraft manifestiert bleibt, erlaubt euch diese, in der Erde, als beständigen Lichtkanal zu verankern.

Die Kraft eures eigenen höchsten Geistes-ICH`s, kann sich durch unsere Erschaffenskräfte potenzieren, somit erlaubt ihr es uns, das auf der Erde zu manifestieren, was die Zeitqualität verändern, also in eine Wandlung führen kann.

Deine eigene Anbindungskraft kann durch folgende essenzkräftigenden Worte verstärkt werden:

„Mein höchstes göttliches Geistes-ICH besinnt sich auf all die Manifestaionskraft in sich selbst.

Der Aufbruch in die neue Zeitqualität erinnert all diese Erschaffenskraft in mir.

In meinem „SO-SEIN“darf sich diese Erschaffenskraft zur Heilung der Menschheit, zur Klärung von dunklen, satanistischen Absichten etablieren.

Der Raum, in dem ich mich befinde, darf sich durch die Essenzkraft der Lichtwesen, der 8. Beseelungsebene bereinigen, klären und erlösen.

Meine Absicht ist es Frieden, Klarheit, Wahrhaftigkeit und Freiheit für die Menschheit zu erwirken.

Somit entbinde ich mich all der dunkel-beeinflussten Egoabsichten und stelle mich als reiner Bewusstseinskanal, zur Bereingung dunkler Aspekte, zur Verfügung.

Der Glaube an meine eigene göttliche Erschaffenskraft erlaubt es mir, mehrdimensionale Ebenen zu erreichen, die der Menschheit hilfreich, dienend beistehen.

Diese Ebenen sind erfüllt mit Strahlkraft der Bereinigung, die sich nun durch meinen göttlichen Kanal auf die Erde ergießt.

Dieser Kanal bleibt so lange aktiv, bis die Menschheit das abgetragen hat, was nicht mehr gebraucht wird.“

 

Damit beschließe ich diese heilkräftigenden Angebote.

Der Selbstheilungsprozess ist nun auch in dir selbst angestoßen worden.

Damit erlaubst du dir selbst, all das Dunkle, welches dich noch in einer Not hält, abzulösen.

Erstrahle Menschenseele, die du hier auf diesem wunderschönen Planeten lebst.

Deine Absicht hier zu inkarnieren, genau in dieser Zeit, dient einem höheren Plan, der dir die Ausrichungskraft für Erneuerung zur Verfügung stellt.

Erstrahle in dieser Kraft und tritt heraus aus dem Schatten deines Egos.

Du selbst bist die Veränderung, die die Menschheit braucht.

Alles Lichtvolle von mir und all den euch begleitenden fördernden Lichtwesen.

Danke an dich allbeseelte Seele.

Danke.

Mein Name ist Graf von Saint Germain.

Der allbeseelte Geist bestrebt all meine Erinnerungskraft für die Heilung der Menschheit zur Verfügung zu stellen.“

Herzliche Grüße auch von mir, Sabine Zmug